USA-Austausch 2018/19

Mitte Juni war es endlich so weit: 20 SchülerInnen unserer Partnerschulen in den Quad Cities besuchten uns für zwei Wochen in Rottenburg. Gemeinsam erkundeten wir Tübingen zu Fuß und mit dem Stocherkahn und verbrachten einen Tag am Bodensee. Die amerikanischen SchülerInnen besichtigten das Kloster in Bebenhausen, kreierten ihre eigene Schokolade bei Ritter Sport und erlebten an ihrem letzten Tag das Rottenburger Neckarfest bevor es hieß „Farewell, see you in October!“.

Aufgeregt und gespannt starteten wir – 20 SchülerInnen aus den Klassenstufen 10 und J1 und zwei Lehrerinnen - mitten in der Nacht zum Gegenbesuch in die Quad Cities. Drei interessante Wochen mit vielen Erlebnissen in und mit den Gastfamilien vergingen wie im Flug. Auf dem Programm standen neben dem Schulbesuch gemeinsame Ausflüge nach Springfield und in die nähere Umgebung der Quad Cities, zu John Deere und in eine Siedlung der Amish. Die meisten SchülerInnen verbrachten mit ihren Gastfamilien einen Tag oder sogar ein Wochenende in St. Louis oder Chicago. Nach einem vorgezogenen Thanksgiving Dinner, das unsere Gastfamilien an unserem letzten Abend für uns ausrichteten, fiel den meisten der Abschied sehr schwer. Ein kleines Trostpflaster und gleichzeitig ein Highlight des Austausches war der Zwischenstopp in Washington D.C., bevor es endgültig zurück nach Hause ging.

Suche